toskana-landschaft_allee, © Ilse Hausner-Witschel

Ausstellung | zu Ehren von Ilse Hausner und Wolfgang Witschel

Vom 22.04.24 bis 29.05.24

Das Künstlerehepaar prägte jahrzehntelang nicht nur die Kunstszene im Landkreis Miesbach, sondern auch weit darüber hinaus.

Während Ilse Hausners Themen Portrait, Landschaft, Stillleben und Komposition waren, beschäftigte sich Wolfgang Witschel hauptsächlich mit der Bildhauerei.

Ilse Hausners Schwerpunkt in den späteren Jahren lag auf Landschaftsbildern, die vor allem in der Toskana und dort in der Umgebung von San Gimignano entstanden. Klarheit in Form und Farbe, Reduktion auf das Wesentliche und Vermeidung von billigen Effekten waren die Leitmaxime ihres Schaffens. Dadurch erzielte sie mit wenigen und einfachen Mitteln einen großen Ausdruck des Dargestellten.

Wolfgang Witschel lernte sie Anfang der 1940er Jahre an der Dresdner Kunstakademie kennen. Beide waren Meisterschüler – sie bei Prof. Schramm-Zittau, einem Impressionisten, er bei Prof. Karl Albiker, einem Schüler Rodins. Von dessen klassischem Stil sind seine bildhauerischen Werke geprägt. Nach einer kurzen abstrakten Phase in den 70er Jahren kehrte er wieder zur klassischen Skulptur zurück. Auch er fasziniert mit klarer Formensprache und seine Werke, die auch heute noch im Landkreis verstreut zu bewundern sind, überzeugen durch ihre Zeitlosigkeit.

Die Ausstellung ist Montag bis Freitag von 9 bis 13 Uhr und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr und zu Saalveranstaltungen geöffnet.

Sonderöffnungszeiten der Ausstellung werden im Miesbacher Merkur und im Gelben Blatt veröffentlicht.

Termine im Überblick

vom 22.04.24 bis 29.05.24

Ticket direkt buchen
Seite 1 von 2
toskana-landschaft_allee, © Ilse Hausner-Witschel
toskana-landschaft_allee

© Ilse Hausner-Witschel