closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

Märkte in Miesbach

Märkte in Miesbach

In Miesbach gibt es neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch Märkte, bei denen Touristen und Einheimische aus der gesamten Umgebung zusammenkommen, um einzukaufen oder zu ratschen.

Da ist gleich einmal der Wochenmarkt – Augen-, Nasen- und Ohrenweide in einem. Klar: Obst, Gemüse, Käse und Brot erfreuen mit ihrer Buntheit das Auge und lassen die Nasenflügel beben. Aber „Ohrenweide“? Nun, es gibt, so sagt man, Leute, die nur zum Ratschen auf den Markt gehen und dann vor Erschöpfung und mit leerem Einkaufskorb beim Bräuwirt oder in der Eisdiele die wohlverdiente Ruhe finden.

Und es ist vorgekommen, dass am Nebentisch ein großer Herr im Wolljanker saß und aufmerksam den Gesprächen lauschte. Und unversehens fanden sich die Marktbesucher Jahre später in den Dialogen von Gerhard Polt wieder. Gefährlich ist so ein Marktbesuch nur an Weihnachten. Da ist die
Stimmung etwas geladen und man sollte sich an den Ständen lieber nicht vordrängeln.



Wochenmarkt: In der beeindruckenden Kulisse des ensemblegeschützten Marktplatzes findet jeden Donnerstag von 6.30 bis 13 Uhr der „Grüne Markt“ statt. Hier decken die Einkäufer aus nah und fern ihren Bedarf  an frischen Lebensmitteln, sie nutzen die Gelegenheit auch zum Gespräch und zur Einkehr in den vielen Gaststätten.

Jahrmärkte: Fastenmarkt und Michaelimarkt heißen die beiden Jahrmärkte, zu denen immer etwa 80 Fieranten erwartet werden. Übersicht Miesbacher Jahrmärkte 2017

Spezialmärkte: Brauchtum – Tracht – Tradition sowie Künstler- und Kunsthandwerkermarktim November im Waitzinger Keller - Kulturzentrum Miesbach

Kälber- und Zuchtviehmärkte: in der Oberlandhalle vom Zuchtverband Miesbach

Pferdemarkt: jeden 1.Samstag im Monat in der Oberlandhalle mit Kaltblut- und Haflinger-Versteigerung im Herbst zum Pferdezuchtverband Oberbayern e.V.

Nach oben


loading

Suchergebnisse werden geladen ...