closer
  • Zur Alpenregion Tegernsee Schliersee

MTB: Wunderschönes Oberland

Wunderschönes Oberland (Tour Nr. 82 aus dem "RadlTraum Nord")

mittel
26,9 km
538 m
538 m
1:45 h
658 m
920 m
Vom Marktplatz Miesbach starten wir über die Haidmühlstraße und biegen nach dem Gymnasium links ab in die Birkenstraße, den Berg hinauf bis zum Autohaus MAHAG. Hier wieder links abbiegen auf den Radweg bis zur Unterführung. Dann geht’s unter der Straße hindurch und hinauf zum Ende des Gehwegs. Dort biegen wir links in die Stadlbergstraße ein. Weiter radeln wir steil hinauf durch den Wald bis zum Stadlberggipfel. Kurze Zeit genießen wir hier am Feldkreuz den herrlichen Rundblick. Der Weg führt an den Bauernhöfen vorbei bergab Richtung Süden. Circa 100 m vor den nächsten Höfen biegen wir links in den Feldweg ein, der uns hinunter bis zum Grimm bringt. Weiter fahren wir über Litzelau, Krug, Lehen, Kellpoint und Aigen nach Wörnsmühl. Geradeaus geht es durch das Siedlungsgebiet bis zum Ende der Straße. Dann links an der Kirche vorbei und anschließend überqueren wir die Hauptstraße und nehmen den Berg hinauf bis Sonnenreuth in Angriff. Dort begeben wir uns auf den Bodensee-Königssee-Radweg und folgen ihm rechts in Richtung Effenstätt. Hier bei der Kapelle halten wir uns links und dann geradeaus Richtung Hocheck. Beim Schneider geht’s links bergauf Richtung Galling. Unterhalb von Galling biegen wir wieder links ab Richtung Hammerer. Auf diesem Weg genießen wir immer wieder die wunderschöne Aussicht zum Irschenberg und ins Rosenheimer Land. In Hammerer angekommen fahren wir scharf links zum Kleinhalmmannsecker. Hier wird die Straße wieder breiter. Nach rechts geht es weiter vorbei an Kleinkirchberg, Westner und Schlosser. Jetzt wieder rechts bis Niklasreuth (schöne Kirche). Hier halten wir uns links in Richtung Miesbach. Beim Harraßer biegen wir rechts ab und bei der nächsten Gabelung links. Wir fahren weiter geradeaus am schönbemalten Bauernhof in Hofreuth vorbei und an der Straßenkreuzung rechts nach Sinnetsbichl. Dann kommen wir auf die Straße, die uns links hinunter Richtung Miesbach bringt. Vor dem Sägewerk fahren wir rechts über die Brücke und gelangen so nach Mühlau. Nach der Leitzachbrücke halten wir uns links und dann geradeaus den Lindenweg aufwärts, bis dieser scharf rechts in den Leitzacher Berg mündet. Diesen treten wir hinauf bis Parsberg (sehenswerter Kirchenbau). Am Ortsausgang beginnt der Radweg, der uns bis Miesbach bringt. Wieder zurück in der Kreisstadt fahren wir, sobald es die Ampel erlaubt, über die so genannte Rosenheimer Kreuzung, den Haindlberg hinunter zum Stadtplatz mit dem schönen Michaelsbrunnen. Es bietet sich an, in den zahlreichen einladenden Einkehrmöglichkeiten ein Weilchen zu verschnaufen oder links den Lebzelter Berg hinunter zu schieben und am Marktplatz, unserem Ausgangspunkt, ein wenig bei gemütlicher Brotzeit oder einem leckeren Eis zu rasten.

Eigenschaften


mit ÖPNV-Anbindung
abwechslungsreich
With refreshment stops


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Alle Angaben ohne Gewähr. Das Begehen und Befahren der hier beschriebenen Touren erfolgt auf eigenes Risiko.

Anfahrt

A8 bis Ausfahrt Weyarn, über Staatsstraße 2072 nach Miesbach

Startpunkt der Tour

Miesbach

Parken

Miesbach Marktplatz

Öffentliche Verkehrsmittel

Züge der Bayerischen Oberlandbahn verkehren stündlich ab München nach Miesbach.

Höhenprofil:


Wegearten:


Asphaltgeschlossene Asphaltdecke, ausgenommen die durch die Straßenklasse abgedeckten Straßen
Schotterweggeschlossene Schotter- oder Kiesdecke, mit Standardfahrzeugbreite
WegBerg-, Wald- und Wiesenweg, breiter 1 m, oftmals mit geländegängigen Fahrzeugen befahrbar, Oberfläche nicht durchgängig befestigt
Pfadbis zu 1 m breiter, nur zu Fuß begehbarer Weg, nicht asphaltiert
Weglosnicht befestigte, nicht markierte und nicht definierte Wegabschnitte
SchiebenFür Radstrecken, bei denen es zwingend notwendig ist abzusteigen und zu schieben
Unbekanntnicht definiert
StraßeVerkehrswege für Kraftfahrzeuge, die stark befahren sind, z.B. Bundestraßen, Staatsstraßen, Landesstraßen, Kreisstraßen und starkbefahrene innerörtliche Ortsstraßen

Quelle: Kommunalunternehmen Alpenregion Tegernsee Schliersee

Autor: Sebastian Freund

Nach oben


loading

Suchergebnisse werden geladen ...